Mietenentwicklung 2012-2021

Steigende Mieten – Tendenz ungebrochen

Seit nun fast 10 Jahren steigen die Angebotsmieten in Göttingen – kontinuierlich Jahr für Jahr. Gemittelt über alle Ausstattungen, Baualter und Lagequalitäten sind die Angebotsmieten von 7,19 Euro/qm im Jahr 2012 auf 10,34 Euro/qm im Jahr 2020 angestiegen und 2021 noch einmal auf 10,61 Euro/qm. Das ist eine Steigerung 2012-2021 um 48,2%. Für Wohnungen, die nach 2018 errichtet wurden, wurde im Mittel sogar 12,18 Euro/qm verlangt.

Die Angebotsmieten sind besonders stark angestiegen zwischen 2012 und 2016. Seit 2019 steigen sie wieder deutlich, und das bei sinkender Einwohnerzahl.

Die Erhöhung der Angebotsmieten betrifft alle Wohnungsgrössen. Die Preiserhöhungen haben zu einer – fast parallelen – Verschiebung der Kurven geführt haben. Die 1-Zimmer-Wohnungen haben (2020) mit 12,01 Euro/qm die höchsten Quadratmetermieten. Die 3-Zimmer-Wohnungen kosten im Mittel 9,29 Euro/qm. Prozentual gesehen sind die Angebotsmieten für die 3-Zimmer-Wohnungen allerdings am stärksten gestiegen.

Dies sind erste Ergebnisse einer grösseren Untersuchung, die anlässlich des Housing Action Days zur Verfügung gestellt wurden.

Auf der Grundlage umfangreiche Datensätze der Value AG (ehemals empirica) wird an der Universität Trier (Jun.-Prof. Mießner) zur Zeit eine Untersuchung zur Entwicklung der Angebotsmieten in Göttingen seit 2012 durchgeführt. Die vollständige Untersuchung wird in einigen Wochen vorgestellt werden.

Werbung

Ein Gedanke zu “Mietenentwicklung 2012-2021

  1. Pingback: Vonovia SE in Göttingen | Stadtentwicklung Göttingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s