Finanzierbare Möglichkeiten für das Fridjof-Nansen-Haus

NansenhausHeute soll im Bauausschuss der Verkauf des Fridjof-Nansen-Hauses, um das es in letzter Zeit viele Diskussionen gab, beschlossen werden. Es heißt, dass das Kaufangebot, über das heute verhandelt wird, 1,5 Mio. Euro unter den erhofften 6,2 Mio. liegt. Die Stadt will das Gelände privatisieren, weil eine Sanierung durch die Stadt nach Argumentation der Verwaltung viel zu teuer wäre. Daran kommen jetzt ernsthafte Zweifel auf.

Kürzlich wurde von der Firma JUWE – Werkstatt für öklogisches Bauen und Wohnen sowie von KilperArchitektur ein offener Brief veröffentlicht, in dem deutlich wird, dass es durchaus sehr erschwingliche Möglichkeiten gäbe, das Gelände zu sanieren und für soziale und kulturelle Zwecke zu nutzen.

Beispielsweise rechnen die VerfasserInnen des Offenen Briefes, die auch Baugutachten erstellen, vor, dass es mit Investitionskosten von 1,7 Mio. € ohne weiteres möglich wäre, dass bisher als Studentenwohnheim genutzte Nebengebäude so zu sanieren, dass dort günstiger Wohnraum für ca. 6,00€/m² entsteht. Sie schlagen auch vor, das Hauptgebäude für Seminar- und Veranstaltungsräume umzubauen. Das Freigelände könnte durchaus nachverdichtet werden, ohne das bisherige Ambiente zu zerstören. Insgesamt sehen sie das Gelände als eine gute Möglichkeit um ein Vorzeigeprojekt für ein sozial und kulturell gemischtes Kleinstquartier zu entwickeln.

Die Einschätzung der Sachverständigen zeigt, es gäbe durchaus gute Möglichkeiten im Rahmen einer ernst gemeinten BürgerInnenbeteiligung ein sozial integratives Projekt zu entwickeln. Es ist zu erwarten, dass diese Ideen im heutigen Bauauschuss kaum diskutiert werden. Die neoliberale Privatisierungslogik ist dafür in der Stadt wohl schon viel zu tief verankert.

Ich dokumentiere hier den Offenen Brief zum Fridtjof-Nansen-Haus.

(Bildquelle: http://mapio.net/pic/p-20837298/)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s