Mietpreisentwicklung 2019

Mietpreis_2019von Robin Marlow & Michael Mießner

Auch in diesem Jahr haben wir die Entwicklungen auf dem Göttinger Mietwohnungsmarkt untersucht. Dafür haben wir die Angebotsmietpreise nach dem gleichen Vorgehen wie in den vergangenen Jahren im Juni und Juli in den Immobilienportalen Immobilienscout24 und immonet erhoben.Hier die wichtigsten Ergebnisse: Weiterlesen

Aufsatz „Immobilieninvestitionen und Verdrängung in Universitätsstädten. Das Beispiel Göttingen“ erschienen

FW-19-2_U1.cdrIm Forum Wissenschaft, der Vierteljahreszeitschrift des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ist ein Beitrag von Robin Marlow und mir mit dem Titel „Immobilieninvestitionen und Verdrängung in Universitätsstädten. Das Beispiel Göttingen“ im Themenheft „Verkaufte Stadt: Kritik und Alternativen der Stadtentwicklung“ (2/2019) erschienen. Weiterlesen

Coreo AG: Finanzmarktgetriebene Verdrängung in Göttingen

Gastbeitrag von Robin Marlow

Im April 2018 erwarb die in Frankfurt am Main ansässige börsennotierte Coreo AG ein Portfolio aus 432 Mikroappartements in Göttingen und Umgebung. Dieser Kauf ist nicht nur ein weiteres Indiz, dass der Göttinger Wohnungsmarkt zunehmend finanzmarktgetrieben wird, sondern auch eine Gefahr für viele Menschen, die bisher noch günstig in der Stadt wohnen.

Weiterlesen

Dossier zu Adler Real Estate erschienen

Grone_AdlerDer Verein IN Grone e.V. hat ein sehr lesenswertes und verständliches  Dossier über die Adler Real Estate AG veröffentlicht. Das Dossier erläutert das finanzgetriebene Geschäftsmodell der Adler AG und zeigt, dass dieses Geschäftsmodell für die MieterInnen ein enormes Risiko darstellt. Die Adler AG bewirtschaftet allein in Göttingen-Grone mehr als 1.000 Wohnungen, in denen in den nächsten Jahren die Mieten stark erhöht werden sollen.

Das Dossier kann hier abgerufen werden.

Marktgesteuerte Stadtentwicklung und ihre politische Durchsetzung: Zum (Teil-)Verkauf des IWF-Geländes an Wertgrund

Blick in den in den Hinterhof: Entwurf für das neue Wohnquartier.Der Aufschrei in der Göttinger Stadtpolitik ist groß, nachdem bekannt wurde, dass die EBR-Projektentwicklung GmbH rund 2/3 ihres Geländes am Nonnenstieg an die Wertgrund Immobilien AG gewinnbringend verkauft hat. Die Aufregung verwundert doch sehr, waren doch die ParteivertreterInnen, die jetzt verstimmt sind, an der Wertsteigerung beteiligt. Welche Rolle die Stadtpolitik bei der Generierung der EBR-Profite gespielt hat und warum man sich nicht über soche Entwicklungen zu wundern braucht, wenn man die Stadtentwicklung den Marktkräften überlässt. Weiterlesen

B-Plan-Änderung Grone würde soziale Härtefallklagen ausschließen

B-Plan_Grone_SüdDer Göttinger Fachanwalt für Sozial- und Mietrecht, Nils Spörkel, hat sich angesichts der in den Beständen von Adler Real Estate für mehr als 1000 Wohnungen angekündigten Modernisierungsmaßnahmen und die für die Aufstockungen der Gebäude notwendige Änderung des Bebauungsplanes geäußert. Spörkel argumentiert, dass die Änderung des Bebauungsplanes erst dafür sorge, dass  die so mögliche Aufstockung auf 5 Stockwerke Fahrstühle verpflichtend eingebaut werden müssen. Dies habe zur Folge, dass keine sozialen Härtefalleinwände bzw. -klagen gegen Mieterhöhungen, die durch den Fahrstuhleinbau durchgesetzt werden können, erhoben werden können.

Weiterlesen

Mietpreisentwicklungen 2018: Verknappung des Niedrigpreissegmentes nimmt weiter zu

Mietpreis_2018_alleAm Geographischen Institut Göttingen sind auch in diesem Jahr die Entwicklungen auf dem Göttinger Mietwohnungsmarkt untersucht worden. Hier die Ergebnisse:

Der durchschnittliche Neuvertragsmietpreis im Jahr 2018 (Erhebung Juni und Juli) liegt bei 10,05 €/m² (Nettokaltmiete) – der Angebotsmietpreis ist gegenüber dem Vorjahr um 0,7 % gestiegen. Damit hat sich die Steigerungsrate, wie auch schon im Vorjahr, verlangsamt, die Dynamik hält aber weiter an. Innerhalb von fünf Jahren stiegen die Angebotsmieten um über ein Viertel (25,5 %). Weiterlesen